Studie von Spencer Stuart: Deutsche Aufsichtsräte werden jünger, weiblicher und digitaler

2018-12-19T12:08:28+00:0019. Dezember 2018|

Frankfurt / München / Düsseldorf, 19. Dezember 2018 – Der Megatrend Digitalisierung, der sich mit voller Wucht im Wirtschaftsleben entfaltet und an vielen etablierten Geschäftsmo­dellen rüttelt, findet seinen Niederschlag in den Aufsichtsgremien deutscher Konzerne. Dies ist eine der zentralen Feststellungen des „Board Index Deutschland 2018“ – darin analysiert die globale Top-Executive-Search-Beratung Spencer Stuart aktuelle Entwicklungen in Aufsichts­räten börsennotierter Aktiengesellschaften in Deutschland, auch im Vergleich zu internationa­len Kennzahlen. Das Durchschnittsalter deutscher Aufsichtsräte auf Seiten der Anteilseignervertreter beträgt der aktuellen Erhebung zufolge 60 Jahre (gegenüber dem langjährigen Wert von 61), vor allem aufgrund eines höheren Frauenanteils und der gestiegenen Präsenz von Digitalexperten.

Download Presseinformationen